Was kannst Du vorbereiten?


Eltern werden bedeutet unter anderem, eine Vielzahl von Entscheidungen zu treffen.

  • Wo und von wem lasse ich die Schwangerenvorsorge durchführen?
  • Wie stehe ich zur Nackentransparenzmessung, zum Triple-Test?
  • Was halte ich von ergänzenden Vitaminpräparaten?
  • Wo soll mein Baby zur Welt kommen und welche Form der Hebammenbegleitung ist die richtige?

  • Dazu gehören auch Überlegungen zu den nun notwendigen Anschaffungen, wie...

  • Beistellbett, Wiege oder Gitterbett?
  • Schlafsack oder Bettdecke?
  • Badeeimer, Babybadewanne - oder reicht uns das Waschbecken?
  • Tragetuch, Komforttrage oder Kinderwagen?
  • Stoff- oder Wegwerfwindeln?
  • Vitamin D mit oder ohne Flouridzusatz?

  • Nahezu jeder Artikel den Ihr für euer Baby kaufen könnt, bietet eine oder gar mehrere Alternativen. Für all Eure zu treffenden Entscheidungen ist es von großer Bedeutung, sich mit Freunden und Verwandten sowie auch Experten über die unterschiedlichen Wahlmöglichkeiten zu informieren und auszutauschen, sich abschließend aber eine eigene Meinung zu bilden. Du bekommst das Baby und die Entscheidungen müssen sich für Dich und Deinen Partner gut anfühlen. Bereits in der Schwangerschaft triffst Du Deine Entscheidungen nun nicht mehr nur für Dich, ab jetzt trägst Du zusätzlich die Verantwortung für das ungeborene Leben.

    Mache Dir selbst ein Bild und frage Familie und Freunde, was sie alles gekauft und welche Erfahrungen sie mit den jeweiligen Artikeln gemacht haben. Oft ist weniger mehr!